Mittwoch, 3. Mai 2017

SCHNELLE KÜCHE | Spanische Gemüsepfanne mit Ei

Foto: @ Dorit Schmitt | Aromenspiele
Shakshuka tauchte eine zeitlang fast täglich auf meiner Facebook Timeline auf - irgendein Blogger hat es zubereitet und schwor mit viel "Hurra"in seinem Posting darauf, wie genial gut das doch sei. Und so voll trendy. Trendy ist abere wohl eher, dass man alte Hausmannskost wieder neu für sich entdeckt. Wie diese Gemüsepfanne, die mit Spiegelei, Tomaten und Paprika in Spanien oft auf den Tisch kommt. Das Rezept eignet sich ganz wunderbar als "köstliches Resteessen". Das dachte ich mir zumindest, als wieder einmal ein Shakshuka-Rezept bei mir auftauchte und mein Hunger mich daran erinnerte, doch auch mal nachzusehen, was sich so im Kühlschrank finden lässt.
Und das habe ich mir dann in die Pfanne gehauen:

Zutaten:
1 Stange Lauch
1 rote Paprika
1/2 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
6 Champignons
1 Dose gehackte Tomaten
1 EL Tomatenmark
1 EL Speckwürfel
Petersilie
getrocknete Kräuter (Rosmarin, Thymian)
1 TL Chiliflocken
Meersalz, fein
1 TL Zitronenpfeffer
1 TL Ras el-Hanout
1 Prise brauner Zucker
Zitronen-Olivenöl
Distelöl

So geht's
Lauch waschen, in Ringe Schneiden. Zwiebel schälen, fein würfeln. Paprika putzen, waschen, in Streifen schneiden. ­Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden. Champignons putzen, in Scheiben schneiden. Speckwürfel in einer großen Pfanne ohne Fett knusprig braten. Inzwischen Petersilie waschen, hacken. 

Jetzt das Gemüse mit etwas Öl in der Pfanne unter Rühren anbraten, das Tomatenmark dazu geben und verrühren, ebenfalls leicht mit anrösten. Dann die Tomaten aus der Dose dazugeben und mit Chiliflocken, Ras el-Hanout, Zucker, Salz, Pfeffer und den getrockneten Kräutern würzen. Aufkochen lassen und 2-3 Minuten kräftig einkochen lassen. Gehackte Petersilie unterrühren.

Jetzt die Eier aufschlagen, in die Tomatensoße geben und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 8 Minuten stocken lassen. Bon appétit!